GLASKLAR mit Dr. Ingrid Nestle über Energiewende und die Freiheit
/

In Folge 17 unseres Politik-Podcasts GLASKLAR mit Dr. Ingrid Nestle , Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, geht es um den Ausbau der Erneuerbaren Energien und grünen Wasserstoff als zentrale Bausteine für Energiewende und Freiheit.

Dr. Ingrid Nestle bedauert den stockenden Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Insbesondere der Zubau von Windenergie an Land sei dramatisch eingebrochen. Grüner Strom sei Grundlage für die Dekarbonisierung im Mobilitäts- und Wärmesektor und die Produktion von grünem Wasserstoff. Sie fordert konkrete Maßnahmen, die zügig in die Umsetzung kommen müssen, anstelle von Zieldebatten. Die Politikerin ist der Meinung, dass die aktuelle Bundesregierung ihrer Verantwortung für mehr Akzeptanz für den Ausbau von Windkraftanlagen nicht gerecht geworden ist. Im Gespräch geht sie darauf ein, was ihrer Meinung nach dabei „schiefgelaufen“ ist.

Energiewende konsequent mit Erneuerbaren umsetzen

Ende April entschied das Bundesverfassungsgericht, dass das bisherige Klimaschutzgesetz nachgebessert werden müsse, da die Maßnahmen zur Emissionsreduktion unzureichend seien. Dr. Ingrid Nestle befürwortet dieses Urteil und die zügige Nachschärfung des Gesetzes durch die Regierung. Nun seien ein klarer Plan und zügige Maßnahmen nötig.

Wenn wir keinen Klimaschutz machen, dann ist die Freiheit der künftigen Generationen massiv eingeschränkt. Das hat das Bundesverfassungsgericht klargestellt. Wir müssen jetzt schnell Maßnahmen ergreifen.

Die Politikerin von Bündnis 90/ Die Grünen erklärt, warum der Windenergieausbau in einem dicht besiedelten Industrieland wie NRW ebenso wichtig und sinnvoll ist wie im windreichen Norden und beantwortet auch folgende Fragen:

  • Gibt es eine Zukunft für onshore oder treibt offshore Wind die Energiewende voran?
  • Kommt der Ausbau der Übertragungsnetze hinterher?
  • Wie viel Flexibilität braucht es im künftigen Strommarkt?

Großes Potential für grünen Wasserstoff

Dr. Ingrid Nestle ist sich sicher, dass grüner Wasserstoff ein zentraler Baustein in der Energieversorgung von morgen sein wird. Wichtig sei, dass mit dem Ausbau der grünen Wasserstoffwirtschaft auch der Zubau der Erneuerbaren Energien forciert wird. Elektrolyseure müssten sich an der Verfügbarkeit und Erzeugung der Erneuerbaren ausrichten und diese ins System integrieren.

GLASKLAR mit Dr. Ingrid Nestle

Sie gibt einen Ausblick auf den Wärmemarkt der Zukunft. Wie werden wir zukünftig heizen und lässt sich die Dekarbonisierung des Sektors sozial und fair umsetzen?Daneben berichtet Dr. Ingrid Nestle, wie das Thema Klimawandel sie auf ihrem Weg in die Politik begleitet hat und wie sie ohne Auto zurechtkommt.

Zur Person
Dr. Ingrid Nestle hat Energie- und Umweltmanagement in Flensburg studiert und arbeitete anschließend fünf Jahre an der Universität als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Energie- und Ressourcenökonomie. Von 2009 bis 2012 war sie Mitglied des Deutschen Bundestags, bevor sie als Staatssekretärin für Energiewende und technischen Umweltschutz in Schleswig-Holstein arbeitete. 2017 zog sie über die Landesliste erneut in den Bundestag ein. Dr. Ingrid Nestle ist Sprecherin für Energiewirtschaft und Sprecherin der Landesgruppe Schleswig-Holstein der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.


ALLE GLASKLAR-FOLGEN
Spotify
Apple Podcasts
Podigee

LINKS
Homepage von Dr. Ingrid 

Pressefoto: © Gunnar Dethlefsen

AUCH INTERESSANT
Podcast GLASKLAR mit NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zur Energiewende in Nordrhein-Westfalen. Hier reinhören.

 


Zeitmarken zur Orientierung

01:50 Dr. Ingrid Nestle stellt sich vor
05:12 Allg. Blick auf die Energiewende und die Erneuerbaren Energien
10:05 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz
13:00 Einschub Prof. Pinkwart zum Windenergieausbau in NRW
17:50 Ausbau der Übertragungsnetze
21:30 Strommarktkonzept der Grünen-Bundestagsfraktion
27:55 Die Rolle von Wasserstoff bei der Energiewende
44:00 Dekarbonisierung im Wärmemarkt
47:00 Auf welche Frage wünscht sich Dr. Ingrid Nestle eine GLASKLARE Antwort?