Selbst gemachte Tees sind gesund und lecker. Die Grundzutat: Trinkwasser. Unser Winter-Tee ist genau das richtige Heißgetränk für die kalte Jahreszeit.

Es gibt nichts Besseres in der dunklen, kalten Jahreszeit, als es sich mit einem Heißgetränk auf der Couch gemütlich zu machen. Selbst gemachte Tees sind gesund und lecker. Wir haben einige gute Rezepte gesammelt. Unser Favorit: der Winter-Tee, leicht und schnell selbst gemacht.
Oft greifen wir im Supermarkt zu fertigen Teebeuteln und Mischungen, die nicht selten Zusatzstoffe enthalten. Dabei lassen sich schmackhafte Tees mit nur wenigen frischen Zutaten ganz leicht selbst machen. Der Fantasie sind dabei wie im Infused water keine Grenzen gesetzt. Experimentieren Sie doch mal mit frischen Zutaten und Gewürzen und inspirieren Sie Ihre Geschmacksnerven mit neuen Rezepten. Viele Zutaten lassen sich super kombinieren, so dass man mit wenig viele Geschmacks-Varianten aufbrühen kann.

Das Einzige, was immer gebraucht wird: frisches Trinkwasser aus der Leitung. Leitungswasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland, die Trinkwasser-Qualität ist sehr hoch und deshalb können Sie es bedenkenlos zum Tee kochen verwenden.

Die Zutaten um Winter-Tee selbst zu machen.

Die Zutaten um Winter-Tee selbst zu machen.

Unser Lieblingsrezept: Winter-Tee zum Selbermachen

„Weihnachtliche Würze“ – Zimt-Kardamom-Tee

Einen Liter Trinkwasser aufkochen: Einen Esslöffel Kardamom-Kapseln im Mörser zerstoßen und in einen Teefilter tun. Wer keine Kardomom-Kapseln hat, kann auch gemahlenen Kardamom nehmen. Dann braucht man ein bisschen mehr (einen halben Teelöffel voll). Eine Zimtstange, ein Sternanis und Zimtbüten hinzufügen. Das Ganze aufgießen und drei bis fünf Minuten lange ziehen lassen. Je nach Eurem Geschmack kann der Tee auch bis zu acht Minuten ziehen – dann schmeckt er halt intensiver. Wer mag, kann auch noch eine Scheibe geschälten Ingwer hinzutun. Mit Honig nach Bedarf süßen – und fertig ist der weihnachtsliche Winter-Tee.

Zutaten-Liste

  • Kardomom-Kapsel oder gemahlen
  • Zimtstange
  • Sternanis
  • Zimtblüten
  • frischer Ingwer

Mehr Rezepte: Winter-Genuss zum selbst aufbrühen

„Leichter Klassiker“ – Heiße Zitrone mit Honig

Eine Bio-Zitrone auspressen und den Zitronensaft in einer Tasse mit heißem Wasser aufgießen. Zirka 5 Minuten ziehen lassen. Dazu einen Esslöffel Honig – und fertig ist der Klassiker.

„Würzige Knolle“ – Ingwer-Tee

Dazu einfach eine Bio-Knolle Ingwer kaufen. Ein bis zwei dickere Scheiben oder Stücke abschneiden und schälen. Diese dann mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Bei Bedarf mit Honig süßen. Je länger der Tee zieht, desto schärfer wird der Ingwer-Tee. Die Intensität ist Geschmackssache, am besten ausprobieren!

„Aromatische Erfrischung“ – Minztee

Mit frischer Minze lässt sich prima Tee kochen. Einige Stängel frischer Minze grob zerrupfen und mit Wasser abspülen. Kurz mit heißem Wasser übergießen, eine Minute ziehen lassen und das Wasser abgießen. So werden Bitterstoffe entfernt. Dann die Minze mit kochendem Wasser überbrühen und ziehen lassen. Nach 5 bis 10 Minuten hat man einen sehr aromatischen Minztee.
Der kann bei Bedarf mit Honig und/oder einer Scheibe Zitrone verfeinert werden.

„Fruchtiger Roter“ – Hibiskustee

Einen Esslöffel Kardamon-Kapseln im Mörser zerstoßen und mit einem Liter Wasser aufkochen. Das Wasser absieben und dann nochmals mit einem Teebeutel Hibiskustee aufkochen – gemeinsam mit der dünnen Schalen von einer Bio-Orange und zwei Nelken. Den Tee durchsieben und mit Honig nach Bedarf süßen.

 

LINKS
Wasserhärte – was steckt genau dahinter?

 

FOTO & VIDEO
GELSENWASSER AG